PRESSE

Pressestimmen über Köbes Underground

Kölner Stadtanzeiger

„Samba und Humba führt niemand auf so geniale Weise zusammen wie KÖBES UNDERGROUND.“

Rhein Sieg Anzeiger

„Die Truppe um den charismatischen Frontmann Ecki Pieper überzeugte durch exaktes Timing, blendend aufeinander abgestimmte Wechsel und einen fulminaten vierköpfigen Bläsersatz.“

Rhein Sieg Rundschau

„Urkomisch, flippig, einmalig, gigantisch und schräg, die Kölner Kultband KÖBES UNDERGROUND.“

Rhein-Sieg-Anzeiger (Kölner Stadt-Anzeiger)


Erstellt von Iris Zumbusch, 20.06.2010

„Köbesse“ heizten zum Jubiläum ein - Die Kölner Gruppe „Köbes Underground“ ist zur 100-Jahr-Feier des TuS Birk aufgetreten. Die Kultband ließ nun auch verlauten, dass Herbert Grönemeyer der Schutzpatron der Musiker ist.

Lohmar - „100 Jahre - das ist etwas Besonderes, da muss auch was Besonderes hin“, hieß es im Festzelt am Bürgerhaus in Birk. Mit den Worten zielte der Sprecher auf den Auftritt der Kölner Band „Köbes Underground“ zur 100-Jahr-Feier des TuS Birk. Lange vor Konzertbeginn waren die Besucher ins Festzelt geströmt. Die Vorfreude aufs Kölner Ensemble schürte die gute Laune - tosender Beifall, als die Musiker auf die Bühne stürmten.

zum ganzen Artikel

Kölner Stadt-Anzeiger


Erstellt von Jutta Eileen-Radix, 22.06.2008

Kabarett, Klamauk und Karneval - Mal rockig, mal raderdoll: Köbes Underground spielten in der Integrierten Gesamtschule Paffrath. Die kölsche Kult-Band bot eine rasante Show voll mitreißender Musik - und die Menschenmassen jubelten.

Bergisch Gladbach - Na endlich - man muss nicht mehr für Stunksitzungs-Karten anstehen, um sie zu sehen: Köbes Underground, inzwischen kölsche Kult-Band, tourt durch die Lande, und den Machern der Kabarett-Reihe in der IGP war es gelungen, sich die Truppe zu sichern. Dort bewies die Mannschaft um Sänger „Ecki“ einmal mehr, dass sie ein abendfüllendes Programm zu bieten hat, zwischen Kabarett und Klamauk, von rockig bis raderdoll.

zum ganzen Artikel

DOWNLOADS

Presseinfo (PDF)

PRESSEKONTAKT

Winni Rau
Rolandstr. 69
50677 Köln

Telefon: 0221 / 384150